Blechdosen als nachhaltiges Verpackungsmaterial


Nachhaltigkeit von Blechdosen

Dass Blechdosen in Deutschland zu den ökologischsten Verpackungen gehören, liegt vor allem an deren Recyclingfähigkeit. Denn der Rohstoff Weißblech, aus dem Blechdosen bestehen, ist zu 100 Prozent recycelbar. Dank der hohen technischen Ansprüche im deutschen Rohstoffkreislauf liegt die reelle Recyclingquote von Weißblech bei über 90 Prozent - das ist Rekord bei der Rohstoffverwertung.

Suchen auch Sie für Ihr Unternehmen einen Verpackungsstoff, der robust, zugleich leicht und umweltverträglich ist, dann finden Sie in Weißblech das richtige Material.

Weißblech im Überblick - woraus Blechdosen bestehen

Bei Weißblech handelt es sich um nichts Anderes als Stahl, nur, dass dieser sehr dünn gewalzt wird. Genau deswegen ist eine Blechdose in Ihrer Hand auch so leicht, typischerweise ist eine Verpackung aus gewalztem Stahl nur 0,1 bis 0,499 mm stark. Dennoch gewährt Weißblech einen hohen Schutz des Füllgutes, wie dies zum Beispiel bei Gewürzdosen erforderlich ist. Der Inhalt einer Blechdose ist vor Licht und anderen Einflüssen geschützt und durch eine dünne Zinkschicht ist der Stahl im Weißblech auch gegen Korrosion beständig. Sie müssen sich also weder Sorgen um Kühlung, noch um den Schutz vor Licht machen. Und da kein Bedarf zur Kühlung besteht, muss auch kein zusätzlicher Strom verbraucht werden, Weißblech ist also in jedem Punkt energieeffizient.

Und nicht nur der Inhalt einer Blechdose ist gut geschützt, auch das Weißblech selber ist robust und langlebig. Tatsächlich sogar beliebig langlebig, denn Stahl bleibt Stahl. Ein "Verfallsdatum" für die Verpackung gibt es also nicht. Jede Dose aus Weißblech kann zu 100% recycelt werden und dies ohne Qualitätsverlust. Das macht Blechdosen zu so einem besonderen Behältnis.

Die Blechdose im Kreislauf der Ressourcen - so geht Recycling

Deutschland ist beim Recycling von Stahl so etwas wie Europas Musterschüler, die Recyclingquote von über 90 Prozent liegt deutlich über dem europäischen Durchschnitt (72 Prozent). Zum Vergleich: nicht einmal Papier hat in Deutschland eine so hohe Recyclingquote wie Weißblech, Glas und Kunststoffe ebenfalls nicht.

Diese ökologischen Vorteile lassen sich sehr einfach messen. Eine Tonne Stahlschrott erspart 1,5 Tonnen Eisenerz, 650 Kilogramm Kohle und 300 Kilogramm Kalkstein, diese Ressourcen müssen weder verbraucht, noch gefördert werden. In CO2 bedeutet das europäische Engagement beim Recycling eine Ersparnis von 4,8 Millionen Tonnen pro Jahr. Dies basiert nicht nur auf dem Schonen der Rohstoffe selbst, sondern auch auf dem geringeren Energieaufwand. Aber weil Ökologie oft abstrakt ist, hier noch einmal konkret: eine einzelne Blechdose spart das Doppelte ihres Gewichts an Rohstoffen.

Die gebrauchten Verpackungen aus Weißblech werden im Recycling zunächst zu Schrottpaketen gepresst, welche anschließend eingeschmolzen werden. Diese werden gegossen, gewalzt und schließlich entsteht neuer Stahl. Dieser kann beispielsweise zu neuen Dosen verarbeitet werden, aber natürlich auch in Maschinen und der Automobilindustrie zum Einsatz kommen. Daher sollten Sie die Blechdose, die Sie in der Hand halten, nie als abschließende Verpackung betrachten - sie ist Teil eines Kreislaufs.

Die ökologische Lösung beim Verpacken

Gleichzeitig sorgen Blechdosen aber auch noch auf anderen Ebenen für eine ganz besondere Ökologie. Zum Konservieren benötigen Sie dank der Verpackung in Blechdosen aus Weißblech nämlich keine gesonderten Konservierungsstoffe mehr, vor Licht und Verfall schützt die Verpackung. Und das freut letztlich auch den gesundheitsbewussten Verbraucher. Suchen Sie also eine umweltfreundliche Verpackung, die frisch hält und effizient ist, dann sind Dosen aus Weißblech für Sie die perfekte Lösung.

Die Dosen sind ungekühlt (also ohne Zufuhr von zusätzlicher Energie) lange haltbar, sie sind einfach zu öffnen und in der Lieferung einfach zu handhaben. Bei all seinen Vorteilen zeigt sich eben, dass Weißblech dünner Stahl ist. Ein verlässlicher, robuster, flexibler und traditionell geschätzter Rohstoff.

Zurück zur Übersicht